Justus-Liebig-Universität GießenInstitut für Angewandte Theaterwissenschaft
MENU
DE EN

Die Kartoffel als Chance


auf dem Kartoffelacker sehen wir: das wahre Märchen der Performancekraft in 6 Bildern. In unseren Köpfen schwebt: die Kraft des Einzelnen und die Lust der Bewegung der Massen.
Fremd und widerwärtig war den Europäern die Kartoffel. Auch Hungersnot überzeugte sie nicht mit diesen gefährlichen Knollen umzugehen. Jetzt stehen zwei Performer auf dem leeren Acker und wundern sich. Bevor sie nur einen praktischen Gedanken fassen können, werden sie von einer Armee Kartoffelkäfer überrannt...
„Wenn Du das Gefühl hast die Geschehnisse nicht mehr denken zu können, mache nicht den Fehler zu versuchen sie zu begreifen.„

Ein Stück von Berkenhoff/Siegwald in Zusammenarbeit mit den Landungsbrücken Frankfurt und Frankfurt LAB/HTA. Gefördert von der Stadt Frankfurt. Regie und Performance: Ana Berkenhoff und Roland Siegwald Lichtgestaltung: Jörn Nettingsmeier Kostüme: Charlotte Morache Assistenz: Inga Barth Produktionsberatung: Melchior Tacet Mit Dank an Philipp Schulte und Kris Merken für Rat und Tat, Afroton für den Balken, Philip Albus für Klänge, Mousonturm, ATW Gießen und HfMdK Frankfurt für Unterstützung.

Karten: beim Stalburg Theater unter 069 / 25627744


 https://www.facebook.com/events/2103447929972271