Justus-Liebig-Universität GießenInstitut für Angewandte Theaterwissenschaft
MENU
DE EN

Kamtschatka


Kamtschatka nennen wir einen Stand auf einem Obst- und Gemüsemarkt. Unsere zwei Mittel der Kommunikation sind die Kaffeepause und das Marktradio. Der Markt als Ort der Bewegung und Migration, auf dem das Wandern von Vorstellungen möglich ist.
Wir möchten an die Tradition des Kaffees anknüpfen und ihn nach seinem Warenwert befragen, indem wir eine Währung ausgeben, die durch den Kaffee gedeckt ist.
Das Radioprogramm das auf dem Markt gesendet wird lässt A und B In-Austausch-Treten.

Vergangen:
AGORA - Marktbiennale, Vorgartenmarkt Markstand Nr. 36, 1020 Wien

Gefördert durch das Kulturamt der Stadt Gießen, Institut für ATW, Gebietsbetreuung des 2.Bezirks (Wien).

Info: http://www.ongoing-project.org/index_kamtschatka.html