Justus-Liebig-Universität GießenInstitut für Angewandte Theaterwissenschaft
MENU
DE EN

Collagen>Interdiziplinarität (1/3)


Dieses Projekt legt den Fokus in erster Linie auf die Art und Weise an eine Arbeit heran zu gehen. Anlehnend an die Vorgehensweisen und Arbeitsansätze des Surrealismus -keiner unbedingt inneren Logik folgend, sondern assoziativ, auf eine, am Anfang nicht rationale Weise zu arbeiten -wird der Versuch unternommen, eine Collage zu entwerfen, die sich in drei Teile bzw. Etappen einteilen lässt -welche dann einzeln als Resultate präsentiert werden.

Teil 1: bildfilmprojektraum -eine Rauminstallation
Die Präsentation einer Auseinandersetzung mit dem Thema -was macht ein gemaltes Bild aus, was einen Film (aneinander gereihte "Echt-Bilder") / worin bestehen die Unterschiede in der Ausdrucksweise und was passiert, wenn man die Herangehensweise vertauscht / vermischt und collageartig und experimentell zusammen fügt.