Justus-Liebig-Universität GießenInstitut für Angewandte Theaterwissenschaft
MENU
DE EN

Die Welt dreht weiter


'Die Welt dreht weiter'
Theaterprojekt mit animierten Objekten

Unser Protagonist ist alleine, zurückgelassen, traumatisiert. Jetzt gefangen in seiner Welt. Einmal eingeschlossen, gibt es keinen Notausgang. Eine Zelle, die krank macht.
Objekte werden zu den einzigen Dialogpartnern. Sie spiegeln seine Wahrnehmung und übernehmen seine Emotionen. Beziehungen werden zu Abhängigkeiten, führen in die Psychose.
Der letzte Weg ist ein schmerzhafter.

Wir erzählen die Geschichte eines Protagonisten, der erst durch die Animation der ihn umgebenden Objekte sichtbar wird.


Animation: Christopher Schleiff (HfS Berlin)
Lichtdesign: Johanna Seitz (ATW Gießen)
Dramaturgie: Kirsten Ueberholz
Regie: Matthias Jochmann (ATW Gießen)


Dank an MicaMoca Project und Lichtblick Bühnentechnik.

Mit freundlicher Unterstützung der Hessischen Theaterakademie und der HfS „Ernst Busch“ Berlin, Abteilung Puppenspielkunst.