Justus-Liebig-Universität GießenInstitut für Angewandte Theaterwissenschaft
MENU
DE EN

mit haut und allem


Konzept & Regie: Anna K. Becker
Darstellerin: Anne Lenk
Kamera: Anne Zimmermann und Katharina Bischoff
Schnitt, Ton: Anna K. Becker, Anne Zimmermann und Katharina Bischoff

Der von Helga M. Novaks Gedicht "lange nicht gesehen worden" inspirierte Kurzfilm behandelt die Frage nach möglichen Wünschen und Lebensentwürfen jenseits von gesellschafts- und rollenkonformen Alltags- und Filmklischees.

Eine Frau spült Geschirr, das Radio behauptet es läge Liebe in der Luft. Das ist nicht der Fall.
Der ersehnte Telefonanruf bleibt aus und sie ist des Wartens überdrüssig und trifft eine Entscheidung...

rote Katzenhaare in meiner Suppe und schwarze die sind von dir ja du bist lange nicht gesehen worden es kommt zuweilen jemand vorbei und flüstert zaghaft deinen Namen dem teile ich kaltblütig mit ich habe ihn gefressen mit Haut und allem mein Herz ist eine Mördergrube

Aufführungen Theatermaschine 2003 25.-27. Juni 2004