Justus-Liebig-Universität GießenInstitut für Angewandte Theaterwissenschaft
MENU
DE EN

sequence of movement


„Doch ich war durchaus mit Dan Grahams Kritik am Minimalismus einverstanden, weil auch ich mich genauer mit gesellschaftlichen Fragen beschäftigen wollte. Aber angesichts dessen, was ich im Tanz machte und gern mit dem Tanz gemacht hätte, hatte ich den Eindruck, dass ich mich solchen Problematiken nicht mit dem Tanz nähern konnte. Das ist übrigens einer der Hauptgründe, warum ich mich dem Film zugewandt habe.“

Yvonne Rainer