Justus-Liebig-Universität GießenInstitut für Angewandte Theaterwissenschaft
MENU
DE EN

peng – abends aufm dach


www.publicsofa.ch

Im Spiel mit modellhaften Konstellationen und Figuren wird das Theater zum Labor, Humor zur Flamme, Pathos zum Mikroskop. Die singuläre Weltsicht moderner Subjekte (ich bin einzigartig) erweist sich in unserem Experiment als verzweifelte Oberfläche einer tiefgreifenden medialen Gleichschaltung. Andererseits: Der Fanatismus, der die Differenzen der Welt nicht erträgt und alles gleichmachen möchte (dies ist der wahre Gott, so sollen alle leben) stellt sich als bequeme privatistische Eitelkeit heraus.

Mit Suzanne Thommen, Monika Varga, Simon Grossenbacher (Spiel), Cäcilia Schüeli (Chor), Thomas Lilge (Text), Annett Lang (Inszenierung), Mathias Vetter (Musik), Ulrico Lanz (Raum), Elisabeth Schubiger (Kostüm), Manuel Bosshard, Mike Hasler (Licht, Ton), Angela Lassandro, Martina Berli (Assistenz)

Am 5.9. live im Radio Stadtfilter, über Live-Stream zu empfangen.

Eine Koproduktion von Publicsofa und Gaswerk! Winterthur 2009
Mit freundlicher Unterstützung von: Stadt Winterthur, Kanton Zürich, Kulturstiftung Winterthur, Ernst Göhner Stiftung, GGKZ, Anne Frank-Fonds, Fondation Nestlé pour l'Art, Adolf Streuli-Stiftung