Justus-Liebig-Universität GießenInstitut für Angewandte Theaterwissenschaft
MENU
DE EN

Rot Grün Blau


“When we see leaf-eating insects green, and bark-feeders mottled-grey; the alpine ptarmigan white in winter, the red-grouse the colour of heather, and the black-grouse that of peaty earth, we must believe that these tints are of service to these birds and insects” Charles Darwin, On the Origin of Species by Means of Natural Selection.

“On the blackboard and in our notebooks we write: Color is the most relative medium in art.” Josef Albers, Interaction of Color.

„Rot Grün Blau“ ist die Manifestation eines von jeglichen Zwecken befreiten genetischen Algorithmus. Durch minimale Handbewegungen entsteht eine fragile Population verschiedenfarbiger Entitäten (Krushoks), die nach bestimmten mathematisch-evolutionären Prinzipien interagieren: Selektion, Mutation und Rekombination arbeiten an der Errichtung der besten aller möglichen Welten. Der Besucher der Installation wird dabei selbst zu einem Teil des evolutionären Prozesses. Die Augenfarbe, die Farbe der Kleider und die Farbe der Haut verändern sich mit den Farbveränderungen des Raumes. Das beobachtende Subjekt wird in letzter Instanz selbst zum mutierenden Versuchsobjekt seines eigenen Experiments.

Hardware: Samsung NC10, Hitachi CP-A100
Software: Processing