Justus-Liebig-Universität GießenInstitut für Angewandte Theaterwissenschaft
MENU
DE EN

my up-and-down room


„My Up-and-Down Room beinhaltet die Umgestaltung eines Fahrstuhls in einen Wohnraum. Nach den notwendigen
Änderungen habe ich diesen Raum selbst bewohnt. Diese Aktion wurde von einer, von mir installierten, Überwachungskamera
dokumentiert. „
Die Gegenüberstellung von 'Privatheit' und Öffentlichkeit steht im Mittelpunkt dieses Projekts. Privaträume werden immer mehr als Luxus angesehen oder als unerreichbares Ideal; in den Großstädten wird die 'Privatheit' immer weniger, die Räume immer kleiner.
Auf der anderen Seite, ist ein Fahrstuhl einer der repräsentativsten öffentlichen Räume unseres Zeitalters; eine moderne Stadt wäre ohne Fahrstühle undenkbar.
Daher dieses Raum-hybrid, ein Fahrstuhl-als-Zuhause, und die Aktion, als eine Auseinandersetzung mit dem Schwinden des privaten Raumes des Einzelnen und somit mit den Lebensbedingungen unserer Zeit.
Das Projekt wurde auf dem internationalen Bühnenbildfestival “Prag Quatriennale 2007” präsentiert.
ab 16 Uhr