Justus-Liebig-Universität GießenInstitut für Angewandte Theaterwissenschaft
MENU
DE EN

DenkMalKindWart Version 2 zum Hören und (auch) Sehen


"Liebes Volk. Stehen wir zusammen mit den Füßen in der
unwiederholbaren Kindheit. Und schauen wir es mal an, das Kind, auf
ein mal überproportioniert und sanft, hohl und real, zugänglich und
doch zwecklos." (Denkmalkindwart)

DenkMalKindWart Version 2 ist eine Weiterführung des im Rahmen des Projektseminars „Subversive Körper“ entstandenen Textmaterials. Unter der Leitung von Katrin Deufert und Thomas Pischke entstand durch Weitergabe und Neubearbeitung von Gedanken- und Textmaterial aus verschiedenen Federn „DenkMalKindWart“ - für die Theatermaschine eine Version zum Hören und auch zum Sehen.

Was haben Stalin und Jesus gemeinsam? Wozu ist ein 120 cm langer Bronzezeh gut? Wie schwer ist für ein Kind der eigene Kopf? Wie kann etwas weiches und zartes wie das Jesuskind riesengroß und hart und kalt sein? Wer macht aus mir ein Denkmal?