Justus-Liebig-Universität GießenInstitut für Angewandte Theaterwissenschaft
MENU
DE EN

black box


„Das Tragen dunkler Brillen ist nicht nur allgemein üblich geworden, sondern es wird sogar als schick empfunden... Dunkle Brillen sind nicht mehr Stigma des Kranken, sondern gleichzusetzen mit Jugend, Eleganz und erotischer Anziehungskraft... So leicht eine Abhängigkeit von Tabak und Alkohol entstehen kann, so leicht kann auch eine Abhängigkeit von der Sonnenbrille entstehen... In der westlichen Welt tragen nun Millionen Menschen Sonnenbrillen, nicht nur am Strand oder beim Autofahren, sondern auch in der Dämmerung oder in den schwach beleuchteten Gängen öffentlicher Gebäude... Warum also bekommen so viele Zeitgenossen beschwerden, wenn sie Licht auch von nur relativ geringer Intensität ausgesetzt sind? Tiere kommen sehr gut ohne Sonnenbrille aus; Naturvölker ebenfalls. Sie setzen sich genauso wenig unnötig der Sonne aus, wie sie sich im Auto oder Kino mit der Sonne eines Motors konfrontieren.“ Paul Virilio und Aldous Huxley

Mit Verena Billinger, Alice Ferl, Sebastian Schulz, Maria Guggenbichler, Maximilian Haas, Philipp Karau, Katharina Runte, Britta Schwem, Jenja Korolov, Nicolas Niot

Sprecher: Christian Grammel

Licht: Camilla Vetters
Ton: Johanna Castell
Video: Mark Schröppel