Justus-Liebig-Universität GießenInstitut für Angewandte Theaterwissenschaft
MENU
DE EN

Bird Bird, Touch Touch, Sing Sing (work in progress)


Die Künstler*innen Nguyễn Baly und Tara Transitory verbinden in ihren Arbeiten Sound, Performance und Installation zu komplexen Raumerlebnissen. Das Duo nähert sich Klang, Noise, Rhythmus und Performance aus einer postkolonialen Perspektive und versucht dabei, einen Raum für verschiedene südostasiatische und queer-diasporische Geschichten zu schaffen. Mit ›Bird Bird, Touch Touch, Sing Sing‹ (work in progess) präsentieren Nguyễn + Transitory eine immersive Audio-Performance, die neue Formen von Nähe und Fürsorge erprobt. Verletzlichkeit, Abhängigkeiten, Nähe, Orientierungslosigkeit und die Fragilität von Vertrauen sind zutiefst menschliche, universal geteilte Empfindungen. Können durch jene vertrauten Gefühle Verbindungen zwischen einander fremden Menschen entstehen? Wie kann im postdigitalen Zeitalter, in dem User zugleich global verbunden und isoliert sind, ein physischer Raum des Gemeinsamen imaginiert werden? Nguyễn + Transitory inszenieren ein Experiment für radikale Zwischenmenschlichkeit, oder wie sie es ausdrücken: »den Versuch, sich erneut mit verloren geglaubter Magie zu verbinden.«