Justus-Liebig-Universität GießenInstitut für Angewandte Theaterwissenschaft
MENU
DE EN

EVERYTHING YOU ALWAYS WANTED TO KNOW ABOUT IT


<EVERYTHING YOU ALWAYS WANTED TO KNOW ABOUT IT> unternimmt eine künstlerische Annäherung an Freuds „Drei Abhandlungen zur Sexualtheorie“. Den erweiterten Sexualbegriff und die Verschiebung der Grenze zwischen normaler und perverser Sexualität nutzen Da Soul Chung und Johannes Karl als Ausgangspunkte für die Stückentwicklung. Mithilfe fiktiver und autobiographisch erarbeiteter Charaktere beleuchten sie sexuelle Identitäten und befragen dadurch die Mechanismen unserer Gesellschaft. 
Das Stück versucht Selbstaufklärung zu betreiben mit Elementen von Tanz, Theater und Performance unter dem Einfluss der koreanischen und deutschen Herkunft der Performer. Das körperliche und sprachliche Verhalten in der Sexualität, das durch Lebensweise, Alter, Kultur und Religion trainiert ist, verweist uns von dem, was wir schon wissen, vielleicht auf etwas, was wir noch nicht wissen können. 
In <EVERYTHING YOU ALWAYS WANTED TO KNOW ABOUT IT> geht es nicht darum, besseren Sex zu haben, sondern darum, Sexualität besser begreifen, Standpunkte und Haltungen respektvoll betrachten zu können.