Justus-Liebig-Universität GießenInstitut für Angewandte Theaterwissenschaft
MENU
DE EN

Wo der Heimat Häuser stehn. Ein Grundstück


ATW-Masterabschluss-Projekt von Laura Eggert in Zusammenarbeit mit Elisabeth Krefta und Kathi Sendfeld
Mit: Gesa Bering, Falko Schnelle
In Kooperation mit der JLU Gießen im Rahmen der HTA

Das Klappern von Geschirr in der Küche und der Duft von Kuchen und Braten. Ein Ort am Meer / in den Bergen, nach einer Reise über Land. Nur Fetzen, auf den abgewaschenen / dick überklebten Tapeten / Resten halb abgerissener Häuser. Die Treppe hinauf, knarrt bei der zweiten / siebenten und der vorletzten Stufe. Leichte Hügel und Kirschbaumalleen. Im nächsten Moment etwas ganz anderes.
Grün, blau, gelb, grün, weiß, grün, blau. Es riecht nach Wald / altem Haus / salziger Luft / Seegras / Raps. Etwas nach Stadtverkehr. Frisch gemähtes Gras / Filterkaffee / viel zu süßer, kalter Pfefferminztee. Nur Augenblicke / wie Augenblicke erscheinende Lebenszeiten. Und alles, wie man es immer gekannt hat.

Gefördert durch: Hessische Theaterakademie, Stadttheater Gießen, Kulturamt der Stadt Gießen, Förderverein Gerda-Weiler-Stiftung e.V., Gemeinnützige Stiftung Sparkasse Gießen