Justus-Liebig-Universität GießenInstitut für Angewandte Theaterwissenschaft
MENU
DE EN

schaumamal


Die Ausdehnung eines Körpers ist abhängig von drei messbaren Größen: Länge, Breite und Höhe. Seine Bewegung ist gebunden an zwei messbare Dimensionen: Raum und Zeit. Die Transformationsprozesse und Bewegungsmöglichkeiten dieser Gesetzmäßigkeiten erforscht schaumamal.
Unterlegt wird die Performance mit einer Soundspur aus gesampelten Tonaufnahmen des Schaums, die in Zusammenarbeit mit dem Musiker Les Isaak entstanden ist. Obwohl die Bedeutungsgeschichte des Schaums weit zurück reicht, interessieren hier vordergründig seine metamorphen Eigenschaften: Er zerfällt und währt dennoch als einziger Bestandteil fort.

PS: schaumschaumschaum