Justus-Liebig-Universität GießenInstitut für Angewandte Theaterwissenschaft
MENU
DE EN

21 dancers for the 21st century


Tänzer und Choreografen arbeiten in sehr unterschiedlichen Zusammenhängen. Sie treten mit unzähligen Kollegen in einen direkten oder indirekten Austausch, hinterlassen Spuren und beeinflussen sich gegenseitig. Durch seine Arbeit hat der Frankfurter Choreograf Norbert Pape Beziehungen in ganz Europa geknüpft und für sein Solo 21 dancers for the 21st centrury 20 Kollegen ins Studio eingeladen, die für ihn besonders wichtig sind. In choreografischen Zwiegesprächen entwickelte er mit ihnen sukzessiv sein Stück. Dabei war er stets einer Frage auf der Spur: Was macht eine Gruppe aus, ist sie von Körpern und ihrem Zusammentreffen in einem bestimmten Raum abhängig?