Justus-Liebig-Universität GießenInstitut für Angewandte Theaterwissenschaft
MENU
DE EN

“post ‘98”


Einblicke in seine Theaterarbeit und in die zeitgenössische Theaterszene Indonesiens seit 1998
Mittwoch 14.07.2010
18:00h, Raum A118

Yudi Ahmad Tajudin (geb. in Jakarta) ist Mitbegründer und künstlerischer Leiter des teaterGARASI Yogyakarta (http://www.teatergarasi.org),
dessen Arbeitsschwerpunkte im Bereich Performance und in der Untersuchung experimenteller Theaterformen liegen.
Unter seiner Leitung wurde das teaterGARASI auf verschiedene internationale Festivals eingeladen: Insomnia 48 Singapur (2004); In-Transit Festival Berlin (2005); Morishita Studio and Suzunari Theatre Tokyo (2006); Yokohama Triennale (in Kooperation mit Jompet Kuswidananto) Japan (2008); Shizuoka Spring Arts Festival Japan 2010.
Tajudin war 2003 Gastregisseur der KuNauka Theatre Company für ein Sophokles-Antigone-Projekt im Rahmen des Young Directors Concourse at TOGA Art Village, Tokyo. Er leitete zudem das Kollaborationsprojekt “Mnem[a]syne” mit japanischen und indonesischen Darstellern, das 2006 in Tokyo aufgeführt wurde. Für seine Inszenierung Tony Prabowos zeitgenössischer Oper “The King’s Witch” (Libretto des Dichters Goenawan Mohamad und mit Joel Sachs als Leiter des Continuum Ensembles) wurde er 2006 vom indonesischen Magazin “Tempo” als “Indonesian Theater Director of The Year” ausgezeichnet.