Justus-Liebig-Universität GießenInstitut für Angewandte Theaterwissenschaft
MENU

Zulassungsbedingungen für das Studium am Institut für Angewandte Theaterwissenschaft


Alle Studiengänge des Instituts für Angewandte Theaterwissenschaft sind zulassungsbeschränkt. Die Zulassung zum Studium erfolgt jeweils zum Wintersemester eines Studienjahres und nur nach dem Bestehen der Eignungsprüfung, in der künstlerische Begabung und kritisches analytisches Vermögen geprüft werden.

Die Eignungsprüfung für den Bachelor Angewandte Theaterwissenschaft besteht aus drei Stufen: 1) der Einreichung einer Mappe mit zwei bis drei künstlerischen Arbeiten oder Entwürfen, 2) einer Klausur und 3) einem Prüfungsgespräch. Die Eignungsprüfungen für den Master Angewandte Theaterwissenschaft und den Master Choreographie und Performance bestehen jeweils nur aus zwei Stufen, 1) der Einreichung einer Mappe mit zwei bis drei künstlerischen Arbeiten und 2) einem Prüfungsgespräch, das für den Master Choreographie und Performance auch die Präsentation einer künstlerischen Arbeit umfasst. Die aktuellen Fristen und Termine der Eignungsprüfungen werden jährlich an dieser Stelle veröffentlicht.

Jährlich werden in etwa 20-25 Studierende für den Bachelor Angewandte Theaterwissenschaft, 15-20 Studierende für den Master Angewandte Theaterwissenschaft und 5-10 Studierende für den Master Choreographie und Performance aufgenommen. Die begrenzte Anzahl hoch motivierter Studierenden ermöglicht die individuelle Betreuung vor allem ihrer künstlerischen Projekte, aber auch ihrer wissenschaftlichen Untersuchungen. Insbesondere in den künstlerischen Szenischen Projekten und den Praktischen Kursen wird oft in Kleingruppen gearbeitet und gemeinsam nach neuen Formen des Lernens, Lehrens und Forschens gesucht.

Details zu den Eignungsprüfungen finden Sie unter Studium ATW > Aufnahmeprüfung ATW und Studium CuP > Aufnahmeprüfung CuP