Justus-Liebig-Universität Gießen Institut für Angewandte Theaterwissenschaft

Studiengänge und -inhalte

Drei Studiengänge
Insgesamt drei Studiengänge werden am Institut für Angewandte Theaterwissenschaft angeboten. Der dreijährige Bachelor-Studiengang Angewandte Theaterwissenschaft und die jeweils zweijährigen Master-Studiengänge Angewandte Theaterwissenschaft und Choreographie und Performance. In allen drei Studiengängen sind wissenschaftliche und künstlerische Praxis gleichermaßen Teil des Studiums. In Seminaren, Lektürekursen und Übungen werden wissenschaftliche Problemstellungen untersucht, in Szenischen Projekten, Praktischen Kursen und Workshops künstlerische Ansätze erprobt. In je unterschiedlichem Ausmaß sind auch andere geistes- und kulturwissenschaftliche Institute der Justus-Liebig-Universität, die so genannten Beteiligten Fächer, in die wissenschaftliche Bildung eingebunden. Im MA-Studiengang Choreographie und Performance werden Teile des praktischen Lehrangebots in Kooperation mit der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst in Frankfurt am Main organisiert und abgehalten.


Bachelor und Master Angewandte Theaterwissenschaft
(BA und MA ATW)
Der BA-Studiengang bietet eine umfassende Grundbildung der Theaterwissenschaft und der künstlerischen Praxis und richtet sich an Studierende, die entweder ein noch ungerichtetes Interesse an Theater, Tanz und Performance haben oder sich bewusst entscheiden wollen, mit ihrem ersten Studienabschluss keine Spezialisierung zu wählen. Die wissenschaftlichen Seminare, Lektürekurse und Übungen zielen auf die Vermittlung von Schlüsselkompetenzen der Theater-, Tanz- und Performancetheorie, -ästhetik und -geschichte und der Aufführungsanalyse ab. Ergänzt wird die wissenschaftliche Lehre durch Anteile der Beteiligten Fächer, die im BA-Studium die Angebote der Germanistik, Anglistik, Romanistik, Slawistik, Kunstgeschichte, Musikwissenschaft, Kultur der Antike und Philosophie umfassen und die den Studierenden interdisziplinäres Fachwissen zur Erweiterung der eigenen Perspektive mitgeben. In Szenischen Projekten können sich die Studierenden in den unterschiedlichsten Projekten ausprobieren und im Austausch mit den anderen Studierenden und mit der Unterstützung der Lehrenden ihre eigenen ästhetischen Interessen ausbilden, sodass sie zur eigenständigen Arbeit befähigt sind. Darüber hinaus bieten Praktische Kurse die Möglichkeit, die einzelnen Theatermittel wie etwa Stimme, Körper, Bewegung, Licht, Ton und Video kennenzulernen und mit ihnen experimentell umzugehen. Der Bachelor-Studiengang wird mit einer wissenschaftlichen Arbeit, der Bachelor-Thesis, abgeschlossen.

Der zweijährige MA-Studiengang Angewandte Theaterwissenschaft dient der individuellen Vertiefung der wissenschaftlichen und künstlerischen Interessen der Studierenden. Seine Studienstruktur bietet große Wahlfreiheiten und die Möglichkeit, sich entweder auf die wissenschaftliche oder die künstlerische Praxis zu konzentrieren oder weiterhin beide parallel auszuüben. Die wissenschaftliche Auseinandersetzung kann in MA-Seminaren und Kolloquien weiter verfolgt werden, in denen insbesondere die Theorie und Ästhetik, aber auch die Politik und Ökonomie des Theaters der Gegenwart untersucht werden. Die künstlerische Praxis erfolgt in Szenischen Projekten und Praktischen Kursen für Fortgeschrittene und in der eigenständigen Arbeit an eigenen künstlerischen Projekten, bei denen die Studierenden individuell betreut werden. Zur interdisziplinären Vertiefung können Seminare in der Musikwissenschaft und Kunstgeschichte, in der Philosophie, Soziologie, Politikwissenschaft, Anglistik, Romanistik oder Slavisitik besucht werden. Abgeschlossen wird das Studium des MA Angewandte Theaterwissenschaft entweder mit einer wissenschaftlichen Master-Thesis oder mit einem eigenen Theaterprojekt und dazugehöriger theoretischer Reflexion.

Weitere Informationen zu Studienstruktur und -verlauf des BA- und MA-Studiengangs Angewandte Thetaerwissenschaft finden Sie unter der Rubrik Studium ATW.



Master Choreographie und Performance (MA CuP)
Der MA-Studiengang Choreographie und Performance wird in Zusammenarbeit mit der Abteilung für zeitgenössischen Tanz an der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst in Frankfurt am Main angeboten. Anders als BA und MA Angewandte Theaterwissenschaft ist der MA Choreographie und Performance ein internationaler, deutsch- und englischsprachiger Studiengang. Deutschkenntnisse sind nicht zwingend für die Absolvierung des Studiums erforderlich, da der Großteil der Lehrveranstaltungen auf Englisch angeboten wird.

Im Studium werden Körper-, Bewegungs- und Kompositionspraktiken verbunden mit einem reflektierenden Zugang, der den Blick der Studierenden für ein kritisches und erweitertes Verständnis von Tanz, Choreographie und Performance schult. Der körperliche Ausdruck wird nicht nur als künstlerisches Mittel erprobt und analysiert, sondern auch in Bezug auf gegenwärtige gesellschaftliche, politische und ökonomischen Kontexten diskutiert. Um den Studierenden zu einer eigenständigen Positionierung ihrer Arbeitsweise zu verhelfen, wird zudem der Beschäftigung mit zeitgenössischer internationaler Tanz- und Performancekunst und ihren Arbeits- und Produktionsweisen besonderes Augenmerk geschenkt.

Das Lehrangebot des MA-Studiums setzt sich aus Veranstaltungen des Instituts für Angewandte Theaterwissenschaft, der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst in Frankfurt und anderer Partner der Hessischen Theaterakademie wie dem tanzlabor_21 zusammen. Durch die breite Zusammenstellung aus wissenschaftlichen Seminaren und Lektürekursen auf der einen Seite und künstlerischen Veranstaltungen wie Szenischen Projekten, Praktischen Kursen, Workshops, Körpertraining, Dramaturgie- und Mentoring-Kursen auf der anderen Seite werden vielfältige Ansätze für das eigenständige Arbeiten vermittelt. Nach zwei Jahren wird das Studium des MA Choreographie und Performance mit einem künstlerischen Projekt und einer dazugehörigen schriftlichen Reflexion des Projekts abgeschlossen. Der Abschluss mit einer wissenschaftlichen Master-Thesis ist nicht möglich.

Weitere Informationen zu Studienstruktur und -verlauf des MA-Studiengangs Choreographie und Performance finden Sie unter der Rubrik Studium CuP.

Aufnahmeprüfung 2014

Ab sofort können Sie sich für die Studiengänge BA und MA Angewandte Theaterwissenschaft, sowie für den MA Choreographie und Performance bewerben.



Eine Online-Anmeldung für die Studiengänge BA und MA Angewandte Theaterwissenschaft (ATW) ist vom 10. Dezember 2013 bis zum 31. Januar 2014 möglich, der Mappeneingang muss bis zum 28. Februar 2014 erfolgen.



Für den MA Choreographie und Performance (CuP) ist der Online-Anmeldeschluss der 28. Februar 2014, die Mappen müssen bis zum 31. März 2014 bei uns eingegangen sein.



Die Klausur für die Bewerber für den Studiengang BA ATW ist voraussichtlich am 28. Mai 2014, die mündlichen Prüfungen für BA und MA ATW finden voraussichtlich am 23. + 24. Juni 2014 statt. Die mündlichen Prüfungen für den Studiengang MA Choreographie und Performance (CuP) werden voraussichtlich am 12. + 13. Juni 2014 abgehalten.

X