Justus-Liebig-Universität GießenInstitut für Angewandte Theaterwissenschaft
MENU
DE EN

wiss. Mitarbeiter_innen , ständige Lehrkräfte, Postdocs


Stefan Apostolou-Hölscher


Stefan Hölscher, geboren am 3. Oktober 1980 in Frankfurt am Main, ist seit Januar 2009 wissenschaftlicher Mitarbeiter im Rahmen des Master-Studiengangs „Choreographie und Performance". Er studierte von 2001 bis 2008 am Institut für Angewandte Theaterwissenschaft und entwickelte in dieser Zeit zahlreiche Projekte in Kooperation mit anderen Studenten aus Gießen und von der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst in Frankfurt. - Aufführungen u.a. im PACT Zollverein, im Mousonturm und auf den Ruhrfestspielen in Recklinghausen.
Momentan beendet er seine Dissertation zum Thema „Vermögende Körper: Zeitgenössischer Tanz zwischen Ästhetik und Biopolitik“, in der er versucht, rezeptions- und produktionsästhetische Ansätze zusammenzudenken. Seine Forschungsinteressen umfassen poststrukturalistische Thematiken im weitesten Sinne, das frühe und spätere Werk des Philosophen Jacques Rancière, Körperkonzepte, politische Theorie zwischen Frankfurt und Paris, Institutionskritik und - bezogen auf seine Arbeit am Institut - Verbindungen zwischen dem Judson Church Theatre und manchen Tendenzen seit den '90er Jahren, bsp. die Arbeiten von Xavier Le Roy, Plischke/Deufert und Mette Ingvartsen.



Vorträge

"Becoming an Egg: Migrating Body Parts in some Works by William Forsythe", 40th Congress on Research in Dance, Barnard College, New York, 2007.

"Dancing Politics in Contemporary Dance with Jacques Rancière", SDHS Conference, Stanford University, 2009.

"Wasp and Orchid: Choreographing Immanence", 2nd International Deleuze Studies Conference, Universität zu Köln, 2009.

"Das ZDF-Nachrichtenstudio im neuen Design oder: Wie die Mitte besser sieht", Medien.Kultur.Wandel, GCSC, Uni Gießen, 2010.

"Dance Today between Biopower and Biopolitics", Zoontotechnics (Animality/Technicity), Centre for Critical and Cultural Theory, Cardiff University, 2010.

"Let's work differently! 6MONTHS1LOCATION and the Resonances between Production, Labor, Thought, Dance, and Community", Resonance(s), Bilgi University/Santralistanbul, Istanbul, 2010.

"Forget Sexuality - Desire Differently", SDHS Conference, University of Surrey, Guildford, 2010.

"Biopolitics, Deleuzianism, and the Destiny of Aesthetics", 3rd International Deleuze Studies Conference, Amsterdam, 2010.

"Das Leben Jean-Georges Noverres" , Theater und Subjektkonstitution, Universität Mainz, 2010.

"Schöne Affekte und tätige Körper", Tanz und Theorie, Uferhallen, Berlin, 2011.

"Exodus and Performance Art - Whereto flee in IWC?", Communi(cati)on of Crisis, Live Arts Institute, Nafpaktos, 2011.

"What is the Meaning of Potential Today?", 4th International Deleuze Studies Conference, Copenhagen Business School, 2011.

"Undoing Gender/Dancing Affect", Choreographie-Medien-Gender, Zentrum für Zeitgenössischen Tanz, Köln, 2011.

"Choreographisches Lernen und das Vermögen der Körper", Tanzerfahrung und Welterkenntnis (GTF-Konferenz), Tanzarchiv Köln, 2011.

"Choreography as Form as Dance as AN activity", TANZ IN. BERN-Festival, Dampfzentrale Bern, 2011.

"Between Empire and Multitude - The Common(s)", BaNd expanded, Theater Avantgarden, Trondheim, 2012.

"The Importance of Beauty for Speculative Realism", Performance Studies International (PSI) 18, University of Leeds, 2012.

"Die Probe als Produktion des Realen", Proben aufs Exempel. Der Imperativ der Inszenierung (Sabeth Buchmann und Costanze Ruhm), Akademie der Bildenden Künste, Wien, 2013.

"The Genesis of Space and Time in Immanuel Kant's Beauty", Experiencing Space/Spacing Experience, European Summer School in Cultural Studies (Ruhrtriennale), Bochum, 2013.


Veröffentlichungen

Becoming an Egg, or, Migrating Body Parts in some Works by William Forsythe, Tresa Randall (Hrsg.), in: "Choreographies of Migration: Patterns of Global Mobility: 40th Anniversary Congress", Birmingham: Congress on Research in Dance, 2007.

Dancing Politics in Contemporary Dance with Jacques Rancière, in: "topographies, sites, bodies, technologies: SDHS Thirty-Second Annual Conference", San Francisco/Stanford: Society of Dance History Scholars, 2009.

Forget Sexuality - Desire Differently, in: "Dance and Spectacle: SDHS Thirty-Third Annual Conference", London/Surrey: Society of Dance History Scholars, 2010.

Undoing Gender/Dancing Affect, in: Solveig Gade/Laura Luise Schultz/Bodil Marie Thomsen/Mads Thygesen (Hrsg.), "Affekt og katastrofe", Peripeti – tidsskrift for dramaturgiske studier 17 – 2012.

Choreographisches Lernen und das Vermögen der Körper, in: Claudia Behrens/Helga Burkhard/Claudia Fleischle-Braun/Krystyna Obermaier (Hrsg.), "Tanzerfahrung und Welterkenntnis", Berlin: Henschel, 2012.

Beautiful Affects in Choreography, in: Gabriele Brandstetter/Gabriele Klein (Hrsg.), "Dance [and] Theory", Bielefeld: transcript, 2012.

Let's work differently! 6MONTHS1LOCATION and the resonances between production, labor, thought, dance, and community, in: Instytut Muzyki i Tańca Warszawa (Hrsg.), "Communitas and the Other: New Territories of Dance in Europe after 1989", London/New York: Routledge, 2012. (im Erscheinen!)

Lebensform: Die Bild-Sätze Jean Georges Noverres, in: Irene Brandenburg/Nicole Haitzinger/Claudia Jeschke (Hrsg.), „Tanz&Archiv – Geste und Affekt im 18. Jahrhundert. Heft 4“, München: e_podium, 2013.

Das ZDF-Nachrichtenstudio im neuen Design oder: Wie die Mitte besser sieht, in: grundrisse: zeitschrift für linke theorie & debatte, Who cares?, Nr. 46, Juni 2013.

Zurück zur Bewegung... Diesmal intensiv, in: Marie-Luise Angerer/Yvonne Hardt/Anna-Carolin Weber, "Choreografie, Medien und Gender", Berlin/Zürich: diaphanes, 2013.

Choreography as Form as Dance as AN activity , in: FKW//Zeitschrift für Geschlechterforschung und Visuelle Kultur, Themenheft New Politics of Looking? – Affekt und Repräsentation, Heft 55, 2013. (in Vorbereitung!)

Biopolitics, Deleuzianism, and the Destiny of Aesthetics, in: maska, Autumn 2013. (in Vorbereitung!)

What is the Meaning of Potential Today?, in: maska, Winter 2013. (in Vorbereitung!)


Rezensionen

"Choreographing Relations – Relating Choreographies", Frakcija, Issue no. 58 - 59.