Justus-Liebig-Universität GießenInstitut für Angewandte Theaterwissenschaft
MENU
DE EN

Emeritierte Professorinnen und Professoren


Prof. Dr. Helga Finter


Helga Finter war seit 1991 Professorin für Theorie, Ästhetik und Geschichte des Theaters am Institut für Angewandte Theaterwissenschaft und nahm bis 2003 auch die Aufgaben der Geschäftsführenden Direktorin wahr. Sie hat Bücher zum italienischen Futurismus, zu den Theaterutopien Mallarmés, Jarrys, Roussels und Artauds veröffentlicht und Sammelbände zum Werk Georges Batailles und zum Verhältnis des Theaters zu den anderen Künsten herausgegeben. Die Theaterpraxis kennt sie durch ihre Erfahrungen als Dramaturgin für Inszenierungen von postdramatischen Texten u.a. von Marguerite Duras. Sie ist Mitglied der Redaktion von New Theatre Quarterly und gibt im Verlag Peter Lang die Reihe theaomai. Studien zu den performativen Künsten heraus.

In der Lehre gilt ihr besonderes Interesse der Frage nach dem Wandel der gesellschaftlichen Funktion des Theaters, nach dem Verhältnis des Theaters zu den anderen Künsten und Medien, sowie der Veränderung von Raum-, Darstellungs-, Körper- und Subjektkonzeptionen. Sie hält u.a. Seminare zum europäischen Theater der Renaissance und des Barock, zum Avantgardetheater in Frankreich, Deutschland, Italien und den U.S.A., zur Ästhetik der Stimme, sowie Dramaturgieseminare zum Verhältnis von Text und Aufführung, Theorieseminare zur Theatralität von Theater und Medien, und zur Theateranthropologie.

Schwerpunkte ihrer Forschung sind die Ästhetik der Stimme, die Theatralität postdramatischer Texte sowie das Verhältnis von Theater und Medien.