Justus-Liebig-Universität GießenInstitut für Angewandte Theaterwissenschaft
MENU
DE EN

Frankfurt LAB


Auf Initiative der Hessischen Theaterakademie, des Ensemble Modern, der Forsythe Company, des Künstlerhaus Mousonturm und der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Frankfurt am Main wurde Ende 2009 der gemeinnützige Verein Frankfurt LAB – Das Musik-, Theater- und Tanzlabor der Moderne für Frankfurt RheinMain gegründet. Seither betreibt der Verein auf dem Gelände der Kommunikationsfabrik im Frankfurter Gallusviertel zwei Produktions- und Aufführungshallen von insgesamt 900 Quadratmetern Größe, die sich die fünf künstlerischen Partner teilen. Das Frankfurt LAB ist ein Raum für Experimente und mit seinen flexibel nutzbaren und technisch gut ausgestatteten Räumen ein idealer Proben­ und Arbeitsort. Kunstinteressierte finden hier ein Haus vor, das keinen festgelegten Spielplan hat, stattdessen aber die Möglichkeit kurzfristiger Entscheidungen für Präsentationen und dem Gewähren von Einblicken in Probenprozesse bietet und die Öffentlichkeit dazu einlädt, sich mit der Arbeit der im Frankfurt LAB agierenden KünstlerInnen kritisch auseinanderzusetzen.

Die künstlerische Leitung des Frankfurt LAB liegt in den Händen der fünf Partnerinstitutionen. Das Frankfurt LAB wird von Studierenden der Hessischen Akademie für die Erarbeitung und Präsentation von Kooperationsprojekten und Eigenarbeiten intensiv genutzt. Gerade die Halle 2 des LAB hat so zu einer wesentlichen Verbesserung der Ausbildungssituation beigetragen. Die Studierenden profitieren zudem vom Umfeld der und der Zusammenarbeit mit den international anerkannten Partnerinstitutionen des LAB.

Das LAB ist Austragungsort zahlreicher offener Proben und Aufführungen von Studierenden der Hessischen Theaterakademie und des jährlichen Festivals X Stunden HTA.