Justus-Liebig-Universität GießenInstitut für Angewandte Theaterwissenschaft
MENU
DE EN

Willkommen


auf der Homepage des Instituts für Angewandte Theaterwissenschaft.

Informationen zu unseren Aufführungen und Präsentationen finden Sie unter "Veranstaltungen > Programm".

Das Gießener Kollektiv Dorn ° Bering gewinnt den Nachwuchswettbewerb an der Wiener Drachengasse


Am vergangenen Samstag, 16.06.2018, wurde die Inszenierung „Der Anti-Storch“ der ehemaligen ATW-Studierenden Stephan Dorn und Gesa Bering mit dem Jurypreis und dem Publikumspreis des Nachwuchswettbewerbs des Theaters Drachengasse Wien ausgezeichnet. Die Jury, bestehend aus Esther Holland-Merten, Wolfgang Kralicek, Veronika Steinböck, begründete ihre Entscheidung wie folgt:

„Das Kollektiv hat eine besondere Form gefunden, die sehr gekonnt zwischen performativen Elementen und theatralen Setzungen changiert. Man kann den „Anti-Storch“ als eine Art Anti-Fabel bezeichnen. Vordergründig geht es um die Geschichte des Waldrapps, einer ausgestorbenen Vogelart. In diesem Zusammenhang werden aber auch unangenehme Fragen aufgeworfen, die weit über das Artensterben hinausgehen. Der hässliche Waldrapp wird zum Wappentier für eine Gesellschaft, in der Image und äußerliche Werte alles sind, einer Welt, in der die Underdogs selbst schuld an ihrem Untergang sind. Gesa Bering und Stephan Dorn stellen solche Fragen, ohne den moralischen Zeigefinger zu erheben. Nie wird dem Publikum der Spiegel vorgehalten. Dennoch lässt die Performance keinen Zweifel daran aufkommen, dass unsere Welt einen Vogel hat.“

Die Kulturabteilung der Stadt Wien und das Theater Drachengasse stellen den Preisträger*innen 10.000€ für die weitere Ausarbeitung des Projekts in der folgenden Saison als Produktionskostenzuschuss zur Verfügung.

Der mit 1000€ dotierte Publikumspreis ging ebenfalls an die Gruppe Dorn ° Bering.

Foto: Andreas Friess