Justus-Liebig-Universität GießenInstitut für Angewandte Theaterwissenschaft
MENU
DE EN

Willkommen


auf der Homepage des Instituts für Angewandte Theaterwissenschaft.

Informationen zu unseren Aufführungen und Präsentationen finden Sie unter "Veranstaltungen > Programm".

Informationen zur Aufnahmeprüfung finden Sie gleich hier bei dem Menüpunkt Aktuelles unter der Überschrift Aufnahmeprüfung für WS 2017/18.

Gerko Egert Postdoc Researcher ab WS 2017/18


Wir freuen uns, Gerko Egert als neuen Postdoc Researcher am Institut begrüßen zu dürfen. Vom Wintersemester 2017/18 an wird er an einem mehrjährigen DFG-Forschungsprojekt zum Thema "Choreopower" arbeiten.

Gerko Egert studierte Theaterwissenschaft und Soziologie in Berlin und Potsdam. Von 2010-2015 war er in verschiedenen Forschungsprojekten an der Freien Universität Berlin tätig, u.a. im Exzellenscluster Languages of Emotion und dem Forschungskolleg Interweaving Performance Cultures. 2014 promovierte er dort am Institut für Theaterwissenschaft mit der Arbeit Berührungen. Bewegung, Relation und Affekt im zeitgenössischen Tanz (Transcript 2016). Gerko forschte darüber hinaus am SenseLab, Concordia University Montréal und dem Studies in Performance Art & Media (S:PAM), Universität Gent.

Seine Arbeit setzt sich mit menschlichen und nicht-menschlichen Choreographien, Politiken von Bewegung, Pragmatismus, Prozessphilosophie, Wetter und Berührung auseinander.

In seinem aktuellem Forschungsprojekt Choreopower. Untersuchungen zur Macht der Bewegung untersucht er historische und gegenwärtige Formen einer Macht der Bewegung wie sie u.a. in der Migration, der Logistik und dem Kolonialismus zu finden sind.

Seine Publikationen umfassen u.a.: Berührungen. Bewegung, Relation und Affekt im zeitgenössischen Tanz (2016), „Choreographing the Weather – Weathering Choreography” (TDR, 2016), Dramaturgien des Anfangens (hrsg. mit Adam Czirak, 2016) sowie “Movements of Touch in MAYBE FOREVER”” in Touching and Being Touched (hrsg. Mit Gabriele Brandstetter und Sabine Zubarik, 2013).

Weitere Informationen und Publikationen unter www.gerkoegert.com