Wahlanleitung

Online – Wahl:

Dieses Jahr wird die Wahl wieder elektronisch durchgeführt.

Diese findet vom 23.01. 10h – 02.02.2017 16h statt.

Dies gilt auch für die gleichzeitig stattfindenden Wahlen zum Senat und zu den Fachbereichsräten. Für die elektronischen Gremienwahlen benötigen alle wahlberechtigten Studierenden folgende Zugangsdaten:

-Benutzerkennung (s-Kennung)
-Netz-Passwort

Die beiden Zugangsdaten, Benutzerkennung (s-Kennung) und Netz-Passwort, wurden allen Studierenden zusammen mit der Studienchipkarte ausgehändigt.
Diese Zugangsdaten werden unter anderem auch dazu benötigt um sich bei Stud.ip anzumelden.
Für den Fall, dass Euch Euer Netz-Passwort nicht mehr bekannt sein sollte, wendet Euch bitte frühzeitig an den Service-Bereich des Hochschulrechenzentrums. Nähere Informationen und Kontaktmöglichkeiten findet Ihr unter
www.uni-giessen.de/hrz/service-bereich.

Das Wahlsystem ist unter folgendem Link zu erreichen:
http://uni-giessen.de/wahlen2017
Dort gibt es, falls notwenig, Informationen zur Wahl.
Mit einem Klick geht es von dort aus weiter zur Wahlseite, die Startseite sieht wie folgt aus:

Zusätzlich werden Laptops von ca 11:30h – 14:30h zur Verfügung gestellt, an denen gewählt werden kann.
Die Standorte sind die gleichen, an denen die letzten Jahre die Wahl stattgefunden hat:
– Juridicum, Licher Straße 68, Foyer vor den Hörsälen
– Audimax Vorhalle, Karl-Glöckner-Straße 21, Haus A
– Neue Mensa, Otto-Behaghel-Straße 27, EG
– Neue Chemie, Heinrich-Buff-Ring 17-19, Foyer
– Frankfurter Straße 100, Flur Hörsaalgebäude
– BFS, Schubertstraße 81, Raum C10, EG
– Mildred-Harnack-Fish-Haus, Leihgesterner Weg 16, Foyer Mensa

Diese Gremien stehen zur Wahl:

Universitäre Selbstverwaltung

Der Senat ist das obersten beschlussfassende Gremium der Hochschule und besteht aus 17 Mitgliedern (9 Professor*Innen, 3 Student*Innen, 5 der wissenschaftlichen und technisch-administrativen Mitarbeiter*Innen). Der Senat berät in Angelegenheiten von Forschung, Studium und Lehre, entscheidet z.B. über Studiengänge, Prüfungsordnungen und Personal.

Im Fachbereichsrat (FBR) sind die Sitze je nach Größe analog zum Senat aufgeteilt. Der FBR trifft Entscheidungen auf Fachbereichsebene, er erlässt beispielsweise Prüfungsordnungen und spezielle Studienordnungen, stimmt über Forschungsvorhaben ab oder entscheidet über den Berufungsvorschlag der Berufungskommission.

Studentische Selbstverwaltung

Der Fachschaftsrat (FSR) setzt sich für die studentischen Belange seiner Fachschaft ein und ist für die formelle Beantragung von Geldern (für kulturelle Veranstaltung usw.) der Verfassten Studierendenschaft zuständig.

Das Studierendenparlament (StuPa) besteht aus Mitgliedern verschiedener Listen und stellt das höchste Organ der Verfassten Studierendenschaft dar. Es befasst sich mit grundlegenden Problemen und Fragen der Studierenden, entscheidet über den Haushalt der Studierendenschaft und wählt die Zusammensetzung und Arbeitsschwerpunkte des AstA.

Der Allgemeine Studierendenausschuss (AStA) ist das ausführende Organ der Verfassten Studierendenschaft. Referent*Innen arbeiten in unterschiedlichen Bereichen für die Belange der Studierenden. Der AStA bietet zudem verschiedene Serviceleistungen (z.B. psychologische und rechtliche Beratung).

wahlsystem

 

 

This entry was posted in Uncategorized. Bookmark the permalink.

Comments are closed.