» Wahlen «

Jetzt wird gewählt! Ab dem 17.05.2018 wählst Du das Studierendenparlament (StuPa) und Deinen Fachschaftsrat (FSR), sowie den Senat. Es geht um unsere Belange, unser Geld und um die Interessen aller Studierenden an der Justus-Liebig-Universität Gießen.

Wo du wählst liegt bei dir! Denn mit der Online-Wahl kannst du selbst noch im Grünen an der Lahn bei einer kühlen Brause deine studentischen Vertreter*Innen wählen..

Zur Wahlzeitung mit Informationen zu den einzelnen Listen & dem Wahlvorgang hier.. und hier (klicke unten auf „Jetzt online wählen!„) geht es dann zur Wahl:


» Demokratische Hochschule »

Die Hochschule ist demokratisch aufgebaut, d.h. alle Angehörigen (Studierende, MitarbeiterInnen, ProfessorInnen) können ihre Angelegenheiten selbst verwalten und haben ein Mitspracherecht bei den Fragen, die alle etwas angehen. Studierende wählen einerseits ihre Selbstverwaltung (StuPa und FSR) und entsenden VertreterInnen in die universitären Gremien (Senat und Fachbereichsrat). Alle Studierenden zahlen 8,50 € im Semester an die so genannte studentische Selbstverwaltung. Mit diesem Geld werden dann z.B. Anti-Studiengebühren-Kampagnen, Beratungsangebote, aber auch Kulturveranstaltungen und Publikationen finanziert. Was mit diesem Geld passiert, bestimmst also auch Du.

» StuPa »

Im Studierendenparlament sitzen insgesamt 33 ParlamentarierInnen unterschiedlichster hochschulpolitischer Listen. Das StuPa ist das höchste beschlussfasssende Gremium der Studierendenschaft und entscheidet über Dinge wie die Zusammensetzung des AStA und damit auch die Schwerpunkte der AStA-Arbeit. Neben den Beschlüssen über den Haushalt wird hier auch die Arbeit des AStA kontrolliert und über Entscheidungen befunden, die der AStA nicht selbstständig fällen darf.

» AStA »

Der Allgemeine Studierendenausschuss ist das ausführende Organ der Studierendenschaft und wird vom Studierendenparlament gewählt. In ihm arbeiten studentische ReferentInnen in unterschiedlichen Themenbereichen (z.B. Hochschulpolitik, Kultur, Wohnen & Soziales, u.v.a.) und kümmern sich um die studentischen Interessen. Neben den hochschulpolitischen Aufgaben organisiert das Referat für Demokratische Kultur z.B. die Ersti-Party und andere Kulturveranstaltungen.

» Listen »

Ähnlich wie in Parteien schließen sich in Listen Studierende mit ähnlichen politischen Zielen zusammen und treten mit einem bestimmten Programm zur Wahl an. Es gibt an der Uni Gießen sowohl Listen, die an Parteien angebunden sind als auch parteiunabhängige Listen.

» FSR »

Der Fachschaftsrat besteht aus Studierenden, die in Deinem Fachbereich aktiv sind. Der FSR entsendet VertreterInnen in die Gremien des Fachbereichs (z.B. Institutsdirektorien, Prüfungsausschüsse, etc.) und genehmigt Ausgaben für studentische Zeitungen, Info-Veranstaltungen, usw. Jeder FSR bekommt im Haushalt (StuPa) Geld zur Verfügung gestellt. Finanzwirksame Anträge von Fachschaften werden in der Fachschaftenkonferenz (FSK) besprochen und entschieden.

» Universitäre Gremien »

Hier wählt ihr Senat und Fachbereichsräte. Diese Wahlen werden nicht vom studentischen Wahlausschuss, sondern von der Universität selbst ausgerichtet.

–> Senat
besteht aus 17 Mitgliedern, davon neun ProfessorInnen, drei Studierende und fünf wissenschaftliche und technisch-administrative MitarbeiterInnen.
Der Senat entscheidet über Studiengänge, Prüfungsordnungen, Personal etc.

–> Fachbereichsrat (FBR)
besteht je nach Größe ebenfalls aus den selben VertreterInnen wie der Senat. Er trifft Entscheidungen auf Fachbereichsebene, z.B.erlässt er
Prüfungsordnungen und spezielle Studienordnungen, stimmt über Forschungsvorhaben ab und entscheidet über den Berufungsvorschlag der Berufungskommission.

» Wahlausschuss »

Im studentischen Wahlausschuss sitzen VertreterInnen aller Listen. Er wird vom StuPa gewählt und ist mit der Organisation und Durchführung der studentischen Wahlen (Stupa & FSR) beauftragt. Die zumeist parallel stattfindenden universitären Wahlen zum Senat und Fachbereichsrat werden nicht von studentischer, sondern von universitärer Seite organisiert und durchgeführt.

Du kannst den Wahlausschuss folgendermaßen erreichen:
Geschäftsstelle und damit Adresse für Formulare und Post ist das Büro des

AStA der JLU Gießen
Otto-Behaghel-Str. 25d
35394 Gießen

Oder auch schnell elektronisch über den Menüpunt „Wahlauschuss

» Elektronische Wahl »

Dieses Jahr finden wieder elektronische Wahlen statt!

Es kann an allen Computern und mobilen Endgeräten gewählt werden.
Hierfür sind folgende Zugangsdaten erforderlich:
– Benutzerkennung (s- Kennung)
– X.500 / Netz-Passwort
Die beiden erstgenannten Zugangsdaten, Benutzerkennung und X.500/Netz-Passwort, wurden allen Studierenden zusammen mit der Studienchipkarte ausgehändigt. Für den Fall, dass einzelnen Wahlberechtigten ihr X.500/Netz-Passwort nicht mehr bekannt sein sollte, können sie sich an den Service-Bereich des HRZs wenden.

» Briefwahl »

Wenn Du nicht an der Elektronischen Wahl teilnehmen kannst, besteht die Möglichkeit, Briefwahlunterlagen anzufordern. Diese werden nur auf Antrag vom Wahlamt der Universität übersandt, eine eigene Frist für diesen Antrag besteht nicht.

Die Briefwahlunterlagen müssen jedoch bis spätestens 29.05.2018, 16 Uhr im Wahlamt der Universität (Ludwigstraße 23, Universitätshauptgebäude, 2. Stock, Zimmer 220) vorliegen.