Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


de:personen:politiker_und_propagandisten:johann_julius_surland

FIXME Bild

Johann Julius Surland

Befürworter des Überseehandels

Surland war Rechtsprofessor an der Universität Marburg. 1752 veröffentlichte er in Kassel das dem hessischen Landgrafen Wilhelm zugeeignete Werk „Erläutertes Recht der Deutschen nach Indien zu handeln“. Darin argumentierte er, dass die Deutschen sich zu Seefahrt und Entdeckungen bereits fähig erwiesen hätten (z.B. durch Martin Behaim). Daher besäßen sie das gleiche Recht wie die Engländer, Franzosen, Holländer usw., sich in „indianischen Handlungen“ (d.h. im übertragenen Sinne: im Welthandel) zu betätigen. Das Buch ist über die Bayrische Staatsbibliothek bzw. Google Books zugänglich (vgl. VD18.

Literatur

Heinz Gollwitzer: Geschichte des weltpolitischen Denkens. Bd. 1: Vom Zeitalter der Entdeckungen bis zum Beginn des Imperialismus, Göttingen 1972, S. 227f.

de/personen/politiker_und_propagandisten/johann_julius_surland.txt · Zuletzt geändert: 2015/05/05 10:00 (Externe Bearbeitung)