Stellenausschreibung Thüringer Landesanstalt für Umwelt und Geologie (TLUG)

Eingetragen bei: Stellenausschreibung | 0

In der Thüringer Landesanstalt für Umwelt und Geologie (TLUG) sind in der Abteilung 6 „Geologischer Landesdienst, Boden, Altlasten“ vorbehaltlich der haushaltsrechtlichen Voraussetzungen zum nächstmöglichen Zeitpunkt zwei Stellen als

Referentin / Referent
im Referat „Rohstoff-, Infrastrukturgeologie, Ingenieurgeologie“

gemäß § 14 Abs. 2 Teilzeit- und Befristungsgesetz befristet für zwei Jahre, längstens bis Ende 2017, am Standort Weimar zu besetzen.

Es kommen nur Bewerberinnen und Bewerber in Betracht, die in den letzten drei Jahren mit dem Freistaat Thüringen nicht in einem befristeten oder unbefristeten Arbeits-/Dienstverhältnis gestanden haben.

Das Aufgabengebiet umfasst den Aufbau des Georisikokatasters in Thüringen. Ziel ist die Revision und Ergänzung bestehender Datenbestände des Subrosionskatasters und der Aufbau einer Rutschungsdatenbank mit dem Ergebnis der flächenhaften Gefährdungseinschätzung des Freistaates Thüringen. In diesem Zusammenhang sollen folgende Aufgaben bearbeitet werden:

  • Kartierung, Bewertung und Dokumentation geologischer Strukturen
  • Gefährdungseinschätzung von Subrosionsstrukturen und Hanginstabilitäten inkl. Geländetätigkeit
  • Aufbereitung notwendiger Geodaten aus dem Bohr- und Schriftgutarchiv
  • Erarbeitung von Inventar- und Gefährdungskarten
  • Aufbau/Aktualisierung des zugehörigen Fachinformationssystem Georisiko (FIS Georisiko), insbesondere des Subrosions- und Rutschungskatasters

Von den Bewerberinnen und Bewerbern wird zwingend erwartet:

  • abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium (Diplom oder Master)auf dem Gebiet der Geowissenschaften
  • Führerschein Klasse B

Darüber hinaus wird erwartet:

  • Fachkenntnisse auf dem Gebiet der Ingenieurgeologie und/oder Geomorphologie (Physische Geographie)
  • Kenntnisse im Umgang mit GIS, Datenbanken, Office-Produkten und GNSS/GPS-Systemen etc.
  • Kenntnisse der regionalen Geologie Thüringens
  • Fähigkeit zur Orientierung im Gelände mit topographischen bzw. geologischen Karten und GNNS-Technik
  • körperliche Belastbarkeit (uneingeschränkte körperliche Eignung zur Arbeit in schwierigem Gelände)

Von Vorteil ist:

  • einschlägige Berufserfahrung im Bereich der Ingenieurgeologie und/oder Geomorphologie und/oder Erfassung von o.g. Georisiken

Die Bewerberinnen und Bewerber werden gebeten, Angaben zur Erfüllung der oben stehenden Voraussetzungen zu machen und ggf. entsprechende Belege beizufügen. Die zwingend geforderten Qualifikationen sind anhand von Zeugnissen o. ä. zu belegen bzw. nachzuweisen. Bei Abschluss eines Masterstudienganges wird auch um Vorlage des Diploma Supplement (Studiengangerläuterung) gebeten.

Die Eingruppierung erfolgt bei Erfüllung der tariflichen, fachlichen und persönlichen Voraussetzungen in Entgeltgruppe 13 TV-L.

Die Stellenausschreibung richtet sich in gleicher Weise an Frauen und Männer. Schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber werden bei gleicher Eignung entsprechend den gesetzlichen Bestimmungen besonders berücksichtigt.

Ihre vollständige und aussagekräftige Bewerbung richten Sie bitte bis zum 30. November 2015 unter der Kennziffer 12/2015-23 an die

Thüringer Landesanstalt für Umwelt und Geologie
Personalreferat
Göschwitzer Str. 41
07745 Jena

Bitte beachten Sie, dass wir keine Eingangsbestätigung versenden.

Es wird gebeten, die Bewerbungsunterlagen in Kopie und nicht in Mappen oder Heftern einzureichen. Bewerbungsunterlagen nicht berücksichtigter Bewerberinnen und Bewerber werden nach Abschluss des Verfahrens ordnungsgemäß vernichtet. Sofern Sie einen ausreichend frankierten und an Sie adressierten Rückumschlag beifügen, senden wir Ihnen die Bewerbungsunterlagen zurück. Bewerbungs- und ggf. Vorstellungskosten werden nicht erstattet.

Hinterlasse einen Kommentar