W3-Professur für Physische Geographie an der Universität Jena

Eingetragen bei: Stellenausschreibung | 0

An der Chemisch-Geowissenschaftlichen Fakultät der Friedrich-Schiller-Universität Jena, Institut für Geographie, ist spätestens zu Beginn des Sommersemesters 2017 eine

W3-Professur für Physische Geographie

zu besetzen. Gesucht wird ein/e international anerkannte/r Wissenschaft­ler/in mit physisch-geographischer Forschungsausrichtung und dem Nach­weis überzeugender Drittmitteleinwerbung.

Es wird erwartet, dass die Kandidatin/der Kandidat folgende Forschungsschwerpunkte in der Physischen Geographie vertritt: klimagenetische Landschaftsentwicklung und Prozessforschung unter Berücksichtigung des globalen Umweltwandels und anthropogener Eingriffe. Sie/er soll in der Lage sein, mit innovativen Forschungsinitiativen zu aktuellen und zu­künftigen Schwerpunktbereichen der Friedrich-Schiller-Universität (http://www.uni-jena.de/forschung.html) beizutragen. In der Lehre wird sie/er mit ihrer/seiner Arbeitsgruppe die Physische Geographie in voller Breite in den Bachelor- und Master- sowie Lehr­amtsstudiengängen (Gymnasium und Regelschu­le) vertreten.

Voraussetzungen für die Bewerbung sind die Habilitation oder eine gleichwertige wissen­schaftliche Leistung und der Nachweis internationaler Sichtbarkeit im Bereich der Physischen Geographie, fundierte Erfahrungen in Drittmitteleinwerbung und Kooperationsbereitschaft, hervorragende wissenschaftliche und pädagogische Eignung, sowie die Bereitschaft zur Mitarbeit in universitären Gremien und der akademischen Selbstverwaltung.

Im Falle einer erstmaligen Berufung auf eine Professur wird das Dienstverhältnis zunächst grundsätzlich befristet; Ausnahmen von der Befristung sind möglich.

Die Friedrich-Schiller-Universität Jena ist bemüht, verstärkt Wissenschaftlerinnen einzustellen; sie werden nachdrücklich um ihre Bewerbung gebeten. Schwerbehinderte Bewer­ber/innen werden bei gleicher fachlicher Eignung be­vor­zugt berücksichtigt.

Ihre Bewerbung mit den üblichen Unterlagen (tabellarischer Lebenslauf, Zeugnisse, Publikationsliste, 5 Schlüsselpublikationen, Lehrerfahrungen, Forschungs- und Lehrplan, Übersicht der eigenverantwortlich eingeworbenen Drittmittel) richten Sie bitte bis zum 31. Oktober 2015 an: Dekan der Chemisch- Geowissenschaftli­chen Fakultät der Friedrich-Schiller-Universität, Humboldtstraße 11, D-07743 Jena.

Hinterlasse einen Kommentar